Erfolgsgeschichten

Mitzi’s unendliche Schürzenkollektion von Marzek Etiketten+Packaging

Moderne Digital-Technologien eröffnen völlig neue Möglichkeiten. Jedes Etikett kann anders sein – Nummerierungen, serialisierte Codes, Personalisierungen, Gewinnspiele und jetzt sogar digital variierte Designs: Jedes Etikettensujet ein Unikat. Eindrucksvoll zeigte das Marzek Etiketten+Packaging mit seinem neuesten Sujet „Frau Mitzi“. Es war eine gelungene Überraschung, als KR Helga Marzek das neue Etiketten-Design des Weinguts Iby aus Horitschon dem Winzer...

Moderne Digital-Technologien eröffnen völlig neue Möglichkeiten. Jedes Etikett kann anders sein – Nummerierungen, serialisierte Codes, Personalisierungen, Gewinnspiele und jetzt sogar digital variierte Designs: Jedes Etikettensujet ein Unikat.

Eindrucksvoll zeigte das Marzek Etiketten+Packaging mit seinem neuesten Sujet „Frau Mitzi“. Es war eine gelungene Überraschung, als KR Helga Marzek das neue Etiketten-Design des Weinguts Iby aus Horitschon dem Winzer-Ehepaar Eva-Maria und Anton-Markus Iby vor zahlreichen geladenen Gästen vorstellte. Das Grunddesign stammt von Mag.art. Pepo Bella (grünesau). Frau Mitzi trägt ein Dirndl mit Schürze. Marzek variierte dabei das Schürzenmuster mittels einer Spezialsoftware und digitalen Templates. So wurde auf jedem Etikett eine andere Schürze kreiert – tausende verschiedene Schürzen – jedes Etikett ein Unikat mit Nummerierung. Ein tolles Sammlerobjekt (nicht nur für Schürzenjägerinnen und -jäger). Neue Serien werden folgen – was genau, das werden die KonsumentenInnen in den nächsten Wochen und Monaten in den Regalen sehen – mehr verriet Marzek noch nicht!

Die Etiketten wurden auf der HP Indigo WS6800 produziert.

To the article

Designerfrühstück mit Chromos, HP Indigo und Antalis

Am 4. Oktober haben HP, Chromos und Antalis zum Designerfrühstück ins Designforum Austria im Wiener Museumsquartier geladen. Julia Schmidt von Antalis und Katinka Gyomlay begrüßten die über 40 Teilnehmer aus der Agenturund Druckszene. Den Veranstaltern ist es dabei gelungen, die Möglichkeiten aufzuzeigen, die sich aus der Kombination von Digitaldruck und Kreativpapieren ergeben. Antalis führte hier sein umfassendes Angebot an Papieren ins Feld, die für den...

Am 4. Oktober haben HP, Chromos und Antalis zum Designerfrühstück ins Designforum Austria im Wiener Museumsquartier geladen. Julia Schmidt von Antalis und Katinka Gyomlay begrüßten die über 40 Teilnehmer aus der Agenturund Druckszene. Den Veranstaltern ist es dabei gelungen, die Möglichkeiten aufzuzeigen, die sich aus der Kombination von Digitaldruck und Kreativpapieren ergeben. Antalis führte hier sein umfassendes Angebot an Papieren ins Feld, die für den Digitaldruck und im speziellen auf die HP-Indigo-Technologie abgestimmt und zertifiziert wurden. Die Chromos AG, der Vertriebspartner von HP für die Indigo-Lösungen in Österreich und der Schweiz, hat ein wirklich tolles Lookbook aufgelegt. Unter dem Titel Best in Class wird gezeigt, wie sich mit HP-Indigo-Systemen Drucksachen inszenieren lassen. Auf über 90 Seiten wird anhand des gesamten Spektrums an Druck- und Veredelungsmöglichkeiten eindrucksvoll vermittelt, wie man mit Gedrucktem inspirieren, anregen und nachhaltig im Gedächtnis haften bleiben kann. Im direkten Kontakt mit Indigo-Anwender vor Ort wie 1aDruck in Judenburg und der Druckerei Thurnher in Rankweil konnten die Besucher bereits vor Ort besprechen, wie sich ihre Ideen in der Praxis umsetzen lassen.

To the article

Druck Weiterverarbeitung 150 Jahre Ulrich Etiketten: Starke Investitionstätigkeit im Jubiläumsjahr im Digitaldruck

Ulrich Etiketten gehört zu den führenden Etikettendruckern in Österreich und hat sich mit rund 30% Exportanteil auch international einen Namen gemacht. P&D sprach mit Dr. Karl und Dr. Rainer Ulrich über die hohe Investitionstätigkeit im Jubiläumsjahr, die bei rund 3 Millionen Euro liegt.

In den Digitaldruck wurde daher auch kräftig mit einer weiteren HP Indigo WS6800 von Chromos investiert.

To the article

Es geht nicht ums Brauchen, sondern ums Wollen

Die Kasimir Meyer AG ist in der Schweiz ein Leader, was Digital-druck und digitale Veredelung betrifft. So stellte man die erste nationale B2-Indigo vor zwei Jahren in Dienst, die Maschine ist mittlerweile auf den HP-Indigo-12000-Standard aufgerüstet worden. Das System arbeitet im Duett mit einer  Scodix. Die Investition in Hardware ist ein Faktor, viel wichtiger ist es, was man daraus macht. Und da ist es spannend zu verfolgen, wie sich das Familienunternehmen...

Die Kasimir Meyer AG ist in der Schweiz ein Leader, was Digital-druck und digitale Veredelung betrifft. So stellte man die erste nationale B2-Indigo vor zwei Jahren in Dienst, die Maschine ist mittlerweile auf den HP-Indigo-12000-Standard aufgerüstet worden. Das System arbeitet im Duett mit einer  Scodix. Die Investition in Hardware ist ein Faktor, viel wichtiger ist es, was man daraus macht. Und da ist es spannend zu verfolgen, wie sich das Familienunternehmen aus Wohlen transformiert.

To the article
Imsag-Inkjet bietet Service für Durst Rho Serie Grossformatdrucker

PlotFactory AG

Die PlotFactory AG ist bekannt für ihre hochwertigen Produktionen im Museen- und Ausstellungsbereich. Jetzt wurde eine UV-Hybridmaschine Durst Rho P10 250 HS installiert, ein Modell, das den Qualitätsstandard für industrielle Druckmaschinen neu definiert.

To the article
HP PageWide installiert bei Reprotec AG

Top-Qualität mt HP PageWide

Die Reprotec AG setzt auf die Singlepass Drucktechnologie von HP und hat sich für damit für die schnellste Art des Plandrucks entschieden. Seit Anfang 2017 produziert sie auf der HP PageWide Topqualität zu guten Konditionen und in kürzester Lieferzeit.

To the article
HP PageWide XL 5000 von Chromos-Inkjet

Reprotec AG, Cham

Seit Anfang dieses Jahre steht bei der Reprotec AG in Cham eine HP PageWide XL 5000, welche dort zwei bestehende Drucksysteme abgelöst hat und im Bereich Planplot eingesetzt wird.

To the article
RMGT Ryobi LED-UV von Chromos geliefert an Druckerei Suhr AG

Druckerei AG Suhr

Erste Achtseiten-Ryobi mit LED-UV-Härtung produziert in Suhr Als schweizweit erste Anwenderin produziert die Druckerei AG Suhr auf einer Ryobi 928P (RMGT 920PF-8) im A1-Format mit LED-UV-Härtungstechnik. Mit der Achtfarbenmaschine hat der Geschäftsführer Reinhard Niederer den Markt vierfarbiger Broschüren in den Formaten DIN A4 und DIN A5 im Visier. Sein Druckereiunternehmen will er über standardisierte, automatisierte Prozesse und bislang im Bogenoffset nicht...

Erste Achtseiten-Ryobi mit LED-UV-Härtung produziert in Suhr

Als schweizweit erste Anwenderin produziert die Druckerei AG Suhr auf einer Ryobi 928P (RMGT 920PF-8) im A1-Format mit LED-UV-Härtungstechnik. Mit der Achtfarbenmaschine hat der Geschäftsführer Reinhard Niederer den Markt vierfarbiger Broschüren in den Formaten DIN A4 und DIN A5 im Visier. Sein Druckereiunternehmen will er über standardisierte, automatisierte Prozesse und bislang im Bogenoffset nicht gekannte Druckergebnisse weiter bringen.

To the article
Chromos Ryobi Offsetdruckmaschinen

Buchbinderei Hollenstein AG

Das eine tun - und das andere nicht ganz lassen

Wer die Berufsbezeichnung «Buchbinder» hört, assoziiert damit unwillkürlich «Handwerk». Für die Buchbinderei Hollenstein AG («bu-bi», abgeleitet von Buchbinder) im bernischen Grafenried liegt die Wahrheit zwar nicht genau zwischen den Extremen, dem Hand-werklichen und der industriellen Printmedienverarbeitung, aber doch irgendwo zwischen Handwerk und rationellem Binden.

To the article
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8