Erfolgsgeschichten

HP PageWide XL 5000 von Chromos-Inkjet

Reprotec AG, Cham

Seit Anfang dieses Jahre steht bei der Reprotec AG in Cham eine HP PageWide XL 5000, welche dort zwei bestehende Drucksysteme abgelöst hat und im Bereich Planplot eingesetzt wird.

To the article
RMGT Ryobi LED-UV von Chromos geliefert an Druckerei Suhr AG

Druckerei AG Suhr

Erste Achtseiten-Ryobi mit LED-UV-Härtung produziert in Suhr Als schweizweit erste Anwenderin produziert die Druckerei AG Suhr auf einer Ryobi 928P (RMGT 920PF-8) im A1-Format mit LED-UV-Härtungstechnik. Mit der Achtfarbenmaschine hat der Geschäftsführer Reinhard Niederer den Markt vierfarbiger Broschüren in den Formaten DIN A4 und DIN A5 im Visier. Sein Druckereiunternehmen will er über standardisierte, automatisierte Prozesse und bislang im Bogenoffset nicht...

Erste Achtseiten-Ryobi mit LED-UV-Härtung produziert in Suhr

Als schweizweit erste Anwenderin produziert die Druckerei AG Suhr auf einer Ryobi 928P (RMGT 920PF-8) im A1-Format mit LED-UV-Härtungstechnik. Mit der Achtfarbenmaschine hat der Geschäftsführer Reinhard Niederer den Markt vierfarbiger Broschüren in den Formaten DIN A4 und DIN A5 im Visier. Sein Druckereiunternehmen will er über standardisierte, automatisierte Prozesse und bislang im Bogenoffset nicht gekannte Druckergebnisse weiter bringen.

To the article
Chromos Ryobi Offsetdruckmaschinen

Buchbinderei Hollenstein AG

Das eine tun - und das andere nicht ganz lassen

Wer die Berufsbezeichnung «Buchbinder» hört, assoziiert damit unwillkürlich «Handwerk». Für die Buchbinderei Hollenstein AG («bu-bi», abgeleitet von Buchbinder) im bernischen Grafenried liegt die Wahrheit zwar nicht genau zwischen den Extremen, dem Hand-werklichen und der industriellen Printmedienverarbeitung, aber doch irgendwo zwischen Handwerk und rationellem Binden.

To the article
Chromos LED-UV Offsetdruck

Druckerei Kyburz

Meistverkauf: Die LED-UV Druckmaschine von RMGT RYOBI

Hunderte von Druckereien in Europa und Japan können sich nicht irren: Seit die Ryobi-LED-UV-Technologie im Jahre 2013 in Genf Europa-Premiere hatte, sind in der Schweiz bereits zwölf Systeme in Betrieb. Sie haben sich auf einer neuen Ryobi oder als Nachrüstung auf den Maschinen anderer Hersteller bestens bewährt.

To the article
ASAHI Druckplattenherstellung mit Wasser

Asahi-Permapack

Permapack stellt Etiketten und flexible Verpackungen her. Zur Verbesserung der Druckqualität setzt das Unternehmen seit 2011 AWP-Flexodruckplatten von Asahi ein. Diese eignen sich für den Einsatz mit lösemittel- und wasserbasierten Farben und werden in der Druckplattenherstellung mit Wasser ausgewaschen. Eineinhalb Jahre nach der Einführung zieht Permapack Bilanz.

To the article

Signal Plus, Bonaduz

Der Digitaldruck - in Verbindung mit innovativen Folien und UV-Druckfarben - ist nicht nur buchstäblich, sondern auch im übertragenen Sinne des Wortes wegweisend im Verkehr geworden: Verkehrsschilder lassen sich neuerdings schnell in einem einzigen Arbeitsgang digital drucken.. Möglich ist dies auf einer Durst-Anlage Typ Rho 162TS, einem UV-Flachbett-Inkjetdrucker, die auf die reflektierende 3M-Folie druckt.

To the article
hp indigo 6800 für Permapack

Permapack AG

Permapack investiert in HP Indigo Die Permapack AG in Rorschach hat in eine HP Indigo WS6800-7C investiert. Es ist die erste Digitaldruckmaschine von HP dieser Baureihe in der Schweiz, nachdem HP das Drucksystem im Herbst 2014 auf der Labelexpo USA erstmals vorgestellt hatte. Bei der Permapack AG ergänzt die WS6800-7C den Flexo- und Siebdruck. Als typische Schmalbahndrucklösung findet sie ihren Einsatz in der Herstellung von hochwertigen Etiketten, Sachets und...

Permapack investiert in HP Indigo

Die Permapack AG in Rorschach hat in eine HP Indigo WS6800-7C investiert. Es ist die erste Digitaldruckmaschine von HP dieser Baureihe in der Schweiz, nachdem HP das Drucksystem im Herbst 2014 auf der Labelexpo USA erstmals vorgestellt hatte. Bei der Permapack AG ergänzt die WS6800-7C den Flexo- und Siebdruck. Als typische Schmalbahndrucklösung findet sie ihren Einsatz in der Herstellung von hochwertigen Etiketten, Sachets und Laminaten. Wie der COO Markus Wirth sagt, will die Permapack AG ihren Kunden bei den kleinen Auflagen und bei Aufträgen mit variablen Daten bestmögliche Qualität bieten und mit der wirtschaftlich günstigen Technologie arbeiten. Dank des grossen Farbraums der Workflow-Automation und der Materialvielfalt, die die Maschine verarbeitet, sei das Siebenfarbensystem WS6800-7C den Anforderungen am besten gewachsen.

To the article
HP Indigo 7600 für Easyprint GmbH

Easyprint GmbH

Jungunternehmen Easyprint setzt auf HP Indigo Die Easyprint GmbH in Brig-Glis installiert an ihrem neu errichteten Produktionsstandort eine HP Indigo 7600 7-Farben mit White Ink, der Option für dicke Substrate, und baut damit ihr Leistungsspektrum stark aus. Nach der Unternehmensgründung 2003 gelang den beiden Brüdern Renato und Mauro Del Buono innert wenigen Jahren eine eindrückliche Entwicklung als Druckunternehmer. Nun verlassen die beiden Startup-Gründer die...

Jungunternehmen Easyprint setzt auf HP Indigo

Die Easyprint GmbH in Brig-Glis installiert an ihrem neu errichteten Produktionsstandort eine HP Indigo 7600 7-Farben mit White Ink, der Option für dicke Substrate, und baut damit ihr Leistungsspektrum stark aus. Nach der Unternehmensgründung 2003 gelang den beiden Brüdern Renato und Mauro Del Buono innert wenigen Jahren eine eindrückliche Entwicklung als Druckunternehmer. Nun verlassen die beiden Startup-Gründer die bescheidene Produktionsstätte und ziehen in den neu erbauten Druckbetrieb in Brig-Glis. «Wir setzen auf Innovation und Qualität in allen Farben. Deshalb haben wir uns für die HP Indigo 7600 entschieden. Damit werden wir zuverlässig und flexibel höchsten Anforderungen gerecht und können mit neuen Möglichkeiten kreative Akzente setzen», erläutert Mauro Del Buono den Kaufentscheid. Mit dem breiten Spektrum der HP Indigo 7-Farben können so bestehende Märkte ausgebaut und neue Märkte erschlossen werden. Mit der Drucktechnologie von HP Indigo soll die erfolgreiche Wachstumsstrategie von Easyprint fortgeführt werden.

To the article
HP Indigo 7800 in der Westschweiz

Atar Roto Presse SA

Erste HP Indigo 7600 in der Westschweiz Die 1896 gegründete Traditionsdruckerei Atar aus Vernier investiert in eine HP Indigo 7600 7-Farben mit Deckweiss und der Option für speziell dicke Substrate. Mit den HP Indigo Zusatzfarbwerken können reine Bunt-, Pantone- und Spezialfarben wie Deckweiss und light Farben in Klein- und mittleren Auflagen angeboten werden. Damit wird die Modernisierung des Maschinenparks abgerundet. Diese Ergänzung ermöglicht einen nahtlosen...

Erste HP Indigo 7600 in der Westschweiz

Die 1896 gegründete Traditionsdruckerei Atar aus Vernier investiert in eine HP Indigo 7600 7-Farben mit Deckweiss und der Option für speziell dicke Substrate. Mit den HP Indigo Zusatzfarbwerken können reine Bunt-, Pantone- und Spezialfarben wie Deckweiss und light Farben in Klein- und mittleren Auflagen angeboten werden. Damit wird die Modernisierung des Maschinenparks abgerundet. Diese Ergänzung ermöglicht einen nahtlosen Übergang und schliesst die Lücke zur neu angeschafften KBA Bogenoffsetdruckmaschine mit HR UV im Format 74/106.

To the article
Scodix digtale Veredelung mit HP indigo 10000

Kasimir Meyer AG

Kasimir Meyer AG - Neuausrichtung im Digitaldruck Das 1886 gegründete Traditionsunternehmen Kasimir Meyer AG im aargauischen Wohlen richtet sich im Digitaldruck neu aus. Nachdem am 1. September 2013 das Unternehmen von Beni Kiser übernommen wurde, standen anfangs Fragen über die strategische Ausrichtung des Unternehmens im Vordergrund. Dabei war klar, dass sich der grafische Betrieb künftig noch mehr hin zum Spezialitäten- und Qualitätsdruck und damit weg von...

Kasimir Meyer AG - Neuausrichtung im Digitaldruck

Das 1886 gegründete Traditionsunternehmen Kasimir Meyer AG im aargauischen Wohlen richtet sich im Digitaldruck neu aus. Nachdem am 1. September 2013 das Unternehmen von Beni Kiser übernommen wurde, standen anfangs Fragen über die strategische Ausrichtung des Unternehmens im Vordergrund. Dabei war klar, dass sich der grafische Betrieb künftig noch mehr hin zum Spezialitäten- und Qualitätsdruck und damit weg von der Masse bewegen will.

To the article
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8